Neuer Point-of-Care-Test für eine malariafreie Zukunft

Eine frühzeitige und präzise Malariadiagnose ist sowohl für ein schnelles, effektives Behandlungsmanagement als auch für die Erfassung von Malariainfektionen im Rahmen von Überwachungsprogrammen entscheidend.

Eine Welt mit Malaria

Malaria wird zurzeit in 91 Ländern als endemisch eingestuft und stellt somit eine Bedrohung für
3,2 Milliarden Menschen dar.3

Das entspricht fast 50% der Weltbevölkerung.

Weltweites Ausmaß der Malaria 2015:

212 Millionen Fälle von Malaria, die zu 429.000 Todesfällen führten.1

Wer ist am meisten gefährdet?

Arme Bevölkerungsgruppen

Menschen in ländlichen Gebieten und/oder Behausungen mit unzureichendem Schutz gegen Moskitos sind besonders gefährdet.3

Africa

90% aller malariabedingten Todesfälle ereignen sich Afrika.2

Malaria verursacht Kosten von schätzungsweise bis zu 1,3% in Afrika.3

Schwangere Frauen

Die Infektionsrate bei schwangeren Frauen liegt aufgrund ihres geschwächten Immunsystems höher.2

pregnant woman

Malaria während der Schwangerschaft kann Folgendes verursachen:

Schwere Anämie bei Müttern2

Geringes Geburtsgewicht, ein Hauptrisikofaktor für Säuglingssterblichkeit3

Kleinkinder

69% aller Malaria-Toten sind Kinder unter 5 Jahren.1

children

Alle zwei Minuten stirbt ein Kind an Malaria.2

Selbst wenn ein Kind die Malariaerkrankung überlebt, können sein Wachstum und seine. Entwicklung nachhaltig beeinträchtigt sein.3

Menschen in ländlichen Gebieten und/oder Behausungen mit unzureichendem Schutz gegen Moskitos sind besonders gefährdet.3

Africa

90% aller malariabedingten Todesfälle ereignen sich Afrika.2

Malaria verursacht Kosten von schätzungsweise bis zu 1,3% des BIP in Afrika.3

Die Infektionsrate bei schwangeren Frauen liegt aufgrund ihres geschwächten Immunsystems höher.2

pregnant woman

Malaria während der Schwangerschaft kann Folgendes verursachen:

Schwere Anämie bei Müttern2

Geringes Geburtsgewicht, ein Hauptrisikofaktor für Säuglingssterblichkeit3

69% aller Malaria-Toten sind Kinder unter 5 Jahren.1

children

Alle zwei Minuten stirbt ein Kind an Malaria.2

Selbst wenn ein Kind die Malariaerkrankung überlebt, können sein Wachstum und seine Entwicklung nachhaltig beeinträchtigt sein.3

Die Vision: eine Welt ohne Malaria

Zielsetzungen der „Global Technical Strategy for Malaria 2016-2030”1

Die Inzidenz- und Mortalitätsrate von Malaria weltweit um mindestens 90% im Vergleich zu 2015 reduzieren

Malaria in mindestens 35 Ländern, in denen 2015 eine Übertragung stattfand, ausrotten

In allen malariafreien Ländern eine erneute Ausbreitung der Krankheit verhindern

Die Überwachung von Malariainfektionen mittels geeigneter Diagnostika unterstützt das Ziel, die Krankheit vollständig auszurotten.

Eine frühzeitige und präzise Malariadiagnose kann den Unterschied zwischen Leben und Tod bedeuten.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt eine sofortige Bestätigung bei allen Verdachtsfällen auf Malariainfektionen, die vor Beginn der Behandlung entweder mikroskopisch oder mittels Point-of-Care (POC)-Schnelltest erfolgen sollte.

Genaue Informationen bezüglich Malariainfektionen und -todesfällen ermöglichen eine effektive Bereitstellung von Ressourcen in den Gebieten, wo sie am meisten benötigt werden.

Vorteile von POC-Tests für das Krankheitsmanagement der Malaria

Mithilfe von diagnostischen Malaria-Schnelltests (RDTs) kann das Behandlungsmanagement von Malariainfektionen deutlich verbessert werden.

Ausweitung des Einsatzes von Malaria-Schnelltests

2015 wurden 74% der Diagnostik bei Verdacht auf Malaria mittels RDTs durchgeführt, am häufigsten in der WHO-Region Afrika.1

Der Einsatz von POC-Tests nimmt stetig zu.

Malaria-Verdachtsfälle in der WHO-Region Afrika, bei denen ein POC-Test auf Parasiten durchgeführt wurde:1

Ein Test mit höherer Sensitivität – ein Mittel gegen die Malaria

Aktuelle RDTs stellen ein einfaches Hilfsmittel bei der Diagnose einer Malariainfektion dar, da sie spezielle Malaria-Antigene in menschlichem Blut nachweisen.

Diagnostische Tests mit einer höheren Sensitivität ermöglichen eine deutlich bessere Identifizierung von Personen mit sehr geringer Parasitendichte, die zur Übertragung beitragen, selbst wenn sich keine Malaria-Symptome zeigen.

Der neue Alere™ Malaria Ag P.f Test

ultra sensitive malaria P.f

Der neue Alere™ Malaria Ag P.f Test

clipboard

Wird die Zahl der nachgewiesenen Fälle in Screening-Programmen auf Malariainfektionen mit Plasmodium falciparum deutlich erhöhen.

magnifying glass

10-mal höhere Nachweiswahrscheinlichkeit im
Vergleich zu aktuellen RDTs4

checkbook

Finanziell tragbar für Gesundheitsprogramme
in ressourcenarmen Gebieten

Knowing now matters.™ 

POC-Tests können die medizinische Versorgung signifikant beeinflussen und dabei helfen, Herausforderungen in Bezug auf Ungleichheiten in der Gesundheitsversorgung zu bewältigen. Erfahren Sie hier mehr. 

Möchten Sie die gesamte Infografik herunterladen? Hier können Sie sich die komplette Grafik anzeigen lassen.